•  
  •  

Mein Weg aus der PTBS


Als langjähriger Polizist mit über 25 Jahren Fronterfahrung bin auch ich in Situationen gekommen, welche eine Akute Belastungsreaktion hervorgerufen haben. Auch ich musste psychologische Unterstützung annehmen. Dadurch habe ich aber einen Weg aus einer sich anbahnenden Posttraumatischen Belastungsstörung gefunden. Ich habe gemerkt, wie wichtig das Angebot von niederschwelliger Hilfe ist. Ich kenne als aktiver Polizist die heiklen Situtionen aus eigener Erfahrung. Als ausgebildeter Traumacoach kenne ich Strategien zur Überwindung einer akuten Belastungsreaktion (ABR) und einer posttraumatischen Belastungsstörung (PTBS). Aus diesem Grund werde ich dich in deiner Situation unterstützen und individuell begleiten. Jedes Trauma ist anders. Gemeinsam finden wir einen Weg aus deiner Situation!


Diese Website wird durch reCAPTCHA geschützt und die Google- Datenschutzrichtlinie und Terms of Service gelten.

Trauma - Wenn die Seele Hilfe braucht...


Ein Trauma ist ein belastendes Ereignis oder eine Situation kürzerer oder längerer Dauer, mit außergewöhnlicher Bedrohung oder katastrophenartigem Ausmaß, die bei fast jedem eine tiefe Verzweiflung hervorrufen würde.Dazu gehören Verlust, Naturkatastrophe oder menschlich verursachtes schweres Unheil, Kampfeinsatz, schwerer Unfall, Beobachtung des gewaltsamen Todes Anderer oder Opfersein von Folter, Terrorismus, Vergewaltigung oder anderen Verbrechen.

Posttraumatische Belastungsstörungen - Das Berufsrisiko der Retter​

Einer PTBS gehen definitionsgemäß ein oder mehrere belastende Ereignisse von außergewöhnlichem Umfang oder katastrophalem Ausmaß voran. Dabei muss die Bedrohung nicht unbedingt direkt die eigene Person betreffen, sondern sie kann auch nur bei anderen beobachtet und erlebt werden. Angehörige von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst sind diesem Risiko zwangsläufig ausgesetzt.